v.l.n.r. Siegfried Schenner (Klarinette), Stephanie Timoschek (Klavier) und Johannes Kubitschek  (Violoncello).

Das Zemlinsky Ensemble Wien (vormals Zemlinsky Trio Wien) wurde 2012 vom Soloklarinettisten des ORF RSO Wien Siegfried Schenner, und dem Kulturunternehmer Dieter Bock in Wien-Hietzing gegründet.
Die Besetzung besteht u.a. aus Siegfried Schenner (Klarinette), Stephanie Timoschek (Klavier), Johannes Kubtschek (Violoncello), Maighréad McCrann (Violine), Mario Kostner (Violine, Viola), Sigrid Kostner (Flöte) und Veronika Kaiser (Sopran).

Gemeinsam teilen sie die Liebe sowohl zur Kammermusikliteratur für kleine und größere Besetzungen als auch für Vokalmusik.

Das umfangreiche Repertoire spannt einen weiten Bogen von der Klassik bis zur zeitgenössischen Moderne. Besondere Aufmerksamkeit ist der Pflege des kammermusikalischen Werkes und der Vokalmusik von Alexander Zemlinsky, dem Namensgeber des Ensembles, gewidmet.

2017 erhielt das Zemlinsky Ensemble Wien den Förderpreis des Alexander Zemlinsky Fonds bei der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien durch den Präsidenten, Intendanten und ehemaligen Kulturstadtrat Herrn Dr. Peter Marboe.